Mittwoch, 4. September 2013

Holly ist da

Am Sonntag hatte ich den neu eingerichteten Eigenbau vorgestellt und noch am selben Abend zog die neue Bewohnerin ein, die Dsungarin Holly.

Holly ist ziemlich groß für einen Dsungaren oder zumindest im Verhältnis zu ihrem Vorgänger, der war nämlich ein Roborowski Zwerghamster und die sind wirklich mini klein. Ansonsten hat sie einfach nur schwere Knochen.



Es hat etwas gedauert bis ich Holly vor die Linse bekommen habe. Die wuselige Hamsterdame hat am Sonntag kurz die eine Hälfte des unteren Abteils erkundet und sich dann in die Korkröhre verzogen. Mittlerweile hat sie zwar den oberen Bereich inklusive Laufrad entdeckt, der untere Sandbereich ist aber immer noch unberührt.

Außerdem ist Holly, trotz ihrer stattlichen Figur, ziemlich flink und da sieht man, auf meinen Bildern, nur einen weißen Streifen oder ein unscharfes Etwas auf den Bildern. Ein Foto ist dann aber doch was geworden, bevor sie wieder in die Korkröhre flitzte.

Eigentlich ist Holly handzahm, d.h. man kann sie anfassen und hochnehmen. Ich nehme aber an, dass sich das in dem großen Gehege verlieren wird und ich muss sagen, Hamster sind für mich in erster Linie Beobachtungs- und keine Kuscheltiere.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...